Alle Artikel in: Workouts

die Krähe-Asana des Monats-My taste of life

Yoga- Asana des Monats „The Crow / Die Krähe“

heute widmen wir uns der Krähe oder auch oft der Kranich genannt. Bei beiden Asanas handelt es sich um Balance-Übungen in einer hockenden Position, bei der die Hände flach auf den Boden liegen, das Körperzentrum etwas nach vorne verlagert ist („das Herz strebt nach vorne“), die Schienbeine auf den Oberarmen liegen und die Füße in die Höhe gehoben werden. Idealerweise sind die Füße dabei zusammengeführt. Englisch = Crow Sanskritt = Bakasana/ Kakasana Der Unterschied zwischen Bakasana und Kakasana besteht nun darin, wie stark die Arme gebeugt sind – und passend dazu, an welcher Position sich die Schienbeine befinden Mit dieser Übung stärken wir unsere Arm- und Bauchmuskulatur und auch die Fähigkeit über uns selbst zu lachen. Denn wie es bei den ersten Flugversuchen so ist, haben viele Yogis zu Beginn Probleme abzuheben und purzeln unzählige Male auf den Boden. Ursache ist zumeist mangelnde Kraft in den Armen oder die Schwierigkeit, sein eigenes Gewicht auszubalancieren. Wer sich aber nicht entmutigen lässt und regelmäßig Kakasana übt, profitiert von einer gestärkten Armmuskulatur und Körperbeherrschung. Wann ist Vorsicht geboten? Diese …