Alle Artikel in: Yoga Basic

die Krähe-Asana des Monats-My taste of life

Yoga- Asana des Monats „The Crow / Die Krähe“

heute widmen wir uns der Krähe oder auch oft der Kranich genannt. Bei beiden Asanas handelt es sich um Balance-Übungen in einer hockenden Position, bei der die Hände flach auf den Boden liegen, das Körperzentrum etwas nach vorne verlagert ist („das Herz strebt nach vorne“), die Schienbeine auf den Oberarmen liegen und die Füße in die Höhe gehoben werden. Idealerweise sind die Füße dabei zusammengeführt. Englisch = Crow Sanskritt = Bakasana/ Kakasana Der Unterschied zwischen Bakasana und Kakasana besteht nun darin, wie stark die Arme gebeugt sind – und passend dazu, an welcher Position sich die Schienbeine befinden Mit dieser Übung stärken wir unsere Arm- und Bauchmuskulatur und auch die Fähigkeit über uns selbst zu lachen. Denn wie es bei den ersten Flugversuchen so ist, haben viele Yogis zu Beginn Probleme abzuheben und purzeln unzählige Male auf den Boden. Ursache ist zumeist mangelnde Kraft in den Armen oder die Schwierigkeit, sein eigenes Gewicht auszubalancieren. Wer sich aber nicht entmutigen lässt und regelmäßig Kakasana übt, profitiert von einer gestärkten Armmuskulatur und Körperbeherrschung. Wann ist Vorsicht geboten? Diese …

Trikonasana-My taste of life

YOGA-ASANA DES MONATS „Triangle Pose/ Das Dreieck“

Yoga Anfänger fragen sich immer wieder was all diese Asanas sind und wie diese heißen. Bei der Vielzahl an Übungen die man in einer Yogastunde macht, kann man sich diese meist gar nicht merken. Deshalb stelle ich euch 1x monatlich eine Asana vor, erkläre euch, wie man in diese Postion richtig reingeht und welche Vor – und Nachteile diese Pose mit sich bringt. Wir starten heute mit Triangel Pose = englisch deutsch : Das Dreieck Sanstrit: Utthita Trikonasana Anleitung: Stell dich seitwärts mittig auf deine Matte und nimm dir einen Moment lang Zeit um anzukommen. Atme dabei tief in den Bauchraum ein. Wenn du bereit bist, setze die Füße eine Beinlänge auseinander. Drehe den linken Fuß 90 Grad nach außen und den rechten Fuß 15 Grad nach innen. Richte die fersen aufeinander oder die linke Ferse auf den rechten Spann aus. Drücke dich dann mit den großem und kleinen Zehen, den fersen und dem Außenrist des rechten Fußes ab. Atme. Stemme die Hände in die Hüfte. Lass die linke Hüfte nach unten und die rechte …